Mitglieder

Mitglieder

Logo IPH

IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinnützige GmbH
  www.iph-hannover.de

   
Logo Hofmann Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH
  www.hofmann-innovation.com
   
Logo simcon simcon kunststofftechnische Software GmbH
  www.simcon-worldwide.com
   
  Ingenieurbüro Reinhardt

IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinnützige GmbH

Das IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover wurde 1988 als gemeinnützige Gesellschaft mbH gegründet und ist seitdem als Dienstleister  im Bereich Produktionstechnik aktiv. Forschung und Entwicklung, Beratung und Qualifizierung bilden die Arbeitsschwerpunkte des Unternehmens. Unter der Führung der drei Gesellschafter Prof. Dr.-Ing. Bernd-Arno Behrens, Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis und Prof. Dr.-Ing. Ludger Overmeyer arbeiten die Ingenieure des IPH kontinuierlich an der Weiterentwicklung und Umsetzung neuer, innovativer Ideen in den Bereichen Prozesstechnik, Produktionsautomatisierung und Logistik.

Durch die Bearbeitung nationaler und internationaler, praxisorientierter Forschungsprojekte entwickelt das IPH in enger Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen kontinuierlich neue Methoden und Verfahren. Dabei versteht sich das Unternehmen als erfahrener Entwicklungspartner und als Katalysator für gemeinsame Projekte von Industrie und Wissenschaft.

Das stets aktuelle Methoden- und Verfahrenwissen bildet eine wichtige Grundlage für die qualifizierte Beratung der Kunden aus der Industrie. Die Projektarbeit im direkten Industrieauftrag sichert den Praxisbezug der Arbeit und gibt ständig neue Impulse für zukunftsweisende Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die auf aktuellen Anforderungen der Wirtschaft aufbauen. Als gemeinnütziges Unternehmen ohne Erwerbszweck steht die Qualität der Facharbeit und damit die Zufriedenheit der Auftraggeber im Vordergrund. Für kleine und mittlere Produktionsunternehmen in Niedersachsen bietet das IPH eine kompetente Orientierungsberatung auf dem Gebiet moderner Produktionstechnik.

Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH

1958 bereitete Firmengründer Siegfried Hofmann den Weg des Unternehmens Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH im oberfränkischen Lichtenfels. Heute arbeiten ca. 200 Mitarbeiter auf 7.500 qm Produktionsfläche an der Herstellung hoch komplexer Werkzeuge. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Fertigung von Serien- Mehrkomponenten - und Etagenspritzwerkzeugen. Besonders innovative Werkzeugkonzepte wie beispielsweise das Spritzen von Hohlkörpern entwickelt man im eigenen Hause. Die Vielzahl eigener Patente macht deutlich, dass sich die zukunftsorientierte und dynamische Denkweise für unsere Kunden lohnt. Die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH gilt als einer der renommiertesten Anbieter für die Kunststoff verarbeitende Industrie.

Blick in die Werkhalle      Blick in die Werkhalle

Gründungsjahr: 1958
Mitarbeiter: ca. 200
Produktionsfläche: 7.500 qm
Firmensitz: Lichtenfels

Kernkompetenzen:

 –  Werkzeugkonstruktion
 –  Aluminiumwerkzeuge
 –  Serienwerkzeuge
–  Mehrkomponenten-Werkzeuge
 –  Hohlkörper-Spritzwerkzeuge
 –  Bemusterung

simcon kunststofftechnische Software GmbH

simcon ist ein weltweit führender Anbieter von Software für die Spritzgießsimulation, Kostenkalkulation und CAE Dienstleistungen. Die simcon kunststofftechnische Software GmbH wurde 1988 in Aachen mit dem Ziel gegründet, Software speziell für die Kunststoffverarbeitung zu entwickeln, anzuwenden und zu vertreiben. Von Anfang an hat simcon durch Lizenzvergabe als Softwareanbieter und Dienstleister weltweit gearbeitet.

Heute helfen unsere Produkte und Dienstleistungen dabei, Kunststoffteile für alle möglichen Bereiche des täglichen Lebens, z. B. der

 –  Automobilindustrie
 –  Elektroindustrie
 –  Medizintechnik
 –  Weißwarenindustrie
 –  Möbelindustrie
 –  Verpackungsindustrie

technisch und wirtschaftlich zu optimieren und zu realisieren. 

Ingenieurbüro Reinhardt

Das Ingenieurbüro Reinhardt wurde im Jahr 2005 gegründet und berät Unternehmen des Werkzeug- und Formbaues bei der Herstellung von Prototypen und Kleinserien innerhalb Deutschlands. Es übernimmt die Projektkoordination des Forschungsprojekts und begleitet die Analyse- und Konzeptionsphase.